Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Was ist ein Wahlkreis?

Das Abgeordnetenhaus setzt sich  nach der Verfassung von Berlin aus mindestens 130 Mitgliedern zusammen, von denen 60 % direkt in den Wahlkreisen und 40 % indirekt über Bezirks- bzw. Landeslisten gewählt werden. Hinzu kommen die Überhang- und Ausgleichsmandate. Somit bestehen bei den Wahlen in Berlin 78 Wahlkreise. Bei den Wahlen im Jahr 2016 hat Neukölln einen Wahlkreis dazugewonnen und verfügt damit über 7 Wahlkreise. Der Wahlkreis Buckow und Britz-Süd hat die Nummer 5.

Die Wählerinnen und Wähler können mit ihrer Erststimme direkt für die Person stimmen, von der sie sich am besten im Abgeordnetenhaus vertreten fühlen. Gewählt ist der Bewerber, der die meisten Erststimmen erringt. Er sitzt künftig im Abgeordnetenhaus von Berlin, dort vertritt er oder sie nunmehr nicht nur seinen Wahlkreis, sondern alle Berlinerinnen und Berliner. In der Regel hat jeder Abgeordnete ein oder zwei Fachgebiete, in denen er sich berlinweit engagiert. Darüber hinaus bleibt der Wahlkreisabgeordnete natürlich Ansprechpartner aller Einwohner "seines" Wahlkreises zu allen Problemen und Anliegen.

 

 

Suche
Termine